Direkt zum Inhalt springen

Digital Bootcamps für Sozialunternehmer

Sozialunternehmer gehen gesellschaftliche Probleme auf unternehmerische Weise an und versuchen dabei einen systemischen Wandel voranzutreiben. In enger Abstimmung mit unserem Netzwerkpartner Ashoka, dem weltweit größten Netzwerk für Sozialunternehmer, organisiert AdEx Partners Bootcamps, um Sozialunternehmer*innen zu helfen, Herausforderungen in den Bereichen IT, Digitalisierung, Strategie und anderen Transformationen zu meistern. Ausgewählte Projekte werden zu individuellen Fragestellungen mit der Expertise der AdEx Partners Berater*innen über einige Monate hinweg bei der Ausarbeitung und Umsetzung neuer Lösungen unterstützt.

2020 waren außerdem erstmals studentische Unternehmensberatungen des Dachverbands JCNetwork e.V. bei der Beratung der Sozialunternehmer dabei. Hier konnten Studierende sowohl Einblicke in die Beratungstätigkeiten von Experten gewinnen als auch mit ihren eigenen Perspektiven zu der Entwicklung von Lösungen beitragen.

Weitere Artikel zu den Bootcamps der einzelnen Jahre finden Sie hier:

Bewerbung für das Bootcamp 2022

Virtuelles Bootcamp in 2021

Virtuelles Bootcamp in 2020

Bootcamp 2019 in Hamburg

Und hier die spannenden Projekte, die bisher von uns in Bootcamps beraten wurden:

Micha Deutschland e. V.

Beratung beim Aufbau einer strukturierten und effektiven Unternehmenskultur, bei der mit agilen Methoden dynamisch, gesund und kompetenzorientiert gearbeitet wird. Schaffung von Voraussetzungen zur Skalierung des Teams und von Freiräumen für wirkungsvolle Arbeit.

Der Micha Deutschland e. V. ist ein überkonfessionelles Netzwerk und der deutsche Ableger der weltweiten Bewegung/des Netzwerkes „Micah Global“. Gemeinsam sensibilisieren und motivieren sie Christ*innen für Fragen globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit und unterstützen die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals).

Female Finance Forum

Skalierung des Angebots durch optimalen Einsatz der vorhandenen Ressourcen mit maximalem Social Impact. Dabei Sicherstellung, dass das Wissen nicht nur konsumiert, sondern auch angewendet und nachhaltig umgesetzt wird.

Das Female Finance Forum schafft einen Rahmen, in dem Frauen ihr Wissen zum Umgang mit Finanzen ausbauen und sich aktiv mit den Themen Geld und Absicherung auseinandersetzen können. Damit leistet das FFF einen Beitrag dem Problem der Altersarmut von Frauen zu begegnen und somit die Gleichberechtigung in der Gesellschaft zu verbessern. Dabei werden niemals Finanzprodukte verkauft. Im Fokus stehen stattdessen Bildung und Awareness-Schaffung. Zielgruppe sind Privatpersonen und Unternehmen, die das Angebot im Rahmen ihrer Gleichstellungsstrategie anbieten.

humedica e. V.

Digitale Transformation im Unternehmen unterstützen, Change-Management, damit vorhandene Tools durch die Mitarbeiter besser genutzt werden und Software-Auswahl für eine moderne integrierte Unternehmenssoftware, die den Anforderungen von humedica entspricht.

humedica leistet seit ihrer Gründung im Jahr 1979 medizinische Not- und Katastrophenhilfe und engagiert sich in der Entwicklungszusammenarbeit in über 90 Ländern weltweit. Daneben engagiert sich humedica auch im Bereich der Versorgungshilfe sowie in langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit. Ziel der Arbeit ist es, Menschen zu helfen, die durch Katastrophen oder strukturelle Armut in Not geraten sind.

MentalFit

Beratung im strategischen und operativen Unternehmensaufbau eines Digitalunternehmens sowie Erarbeitung einer Organisationsstruktur und Ideenförderung zum Teambuilding.

MentalFit ist der Arbeitstitel eines StartUps im Idea-Stage für eine Bewusstseinsschärfung bei Arbeitgebern zu Work-Live-Balance. Das Gründerteam, bestehend aus einem Unternehmer, einem Softwareentwickler und einer Psychologin verfolgen das Ziel, eine App im Bereich Mental Health auf den DACH-Markt zu bringen, zur Ermittlung individueller Bedarfe im Bereich psychischer Gesundheit am Arbeitsplatz, Psychoedukation und virtuelle Kurzprogramme, sowie die Vermittlung von (virtuellem) Coaching.

Tearfund Deutschland e. V.

Optimierung der Prozesse von Antragsstellung bei Fördermittelgebern bis zur Implementation und Verstetigung sowie Suche nach passender Softwarelösung. Zusätzliche Erarbeitung von automatisiert auswertbaren Datenmodellen zu wichtigen Unternehmenskennzahlen, -buchhaltung und Projektfinanzen.

Tearfund Deutschland e. V. ist eine christliche Organisation für Entwicklungszusammenarbeit und Nothilfe. Sie setzen sich für eine Welt ohne Armut und Ungerechtigkeit ein, in der alle Menschen die Möglichkeit erhalten, ihr von Gott gegebenes Potenzial zu entfalten. Tearfund Deutschlands Herz schlägt für die Menschen im Nahen und Mittleren Osten. Ihre Expertise liegt im Aufbau der Landwirtschaft, der Wasserversorgung und der Friedens- und Bildungsförderung.

Acker e. V.

Umstellung auf eine skalierbarere und effizientere IT-Architektur mit Berücksichtigung der vielschichtigen und komplexen Abhängigkeiten, sowie Erweiterung des digitalen Leistungsangebots.

Ackern schafft Wissen – unter diesem Motto hat Acker e. V. (ehemals Ackerdemia) das praxisorientierte Bildungsprogramm GemüseAckerdemie entwickelt. Das mehrfach ausgezeichnete Jahresprogramm richtet sich an Schulen, Kitas und andere Bildungseinrichtungen im Kinder- und Jugendbereich. In der GemüseAckerdemie lernen Kinder, wo Lebensmittel herkommen, wie diese angebaut werden und wie man bewusst mit ihnen umgeht. Denn dieses Wissen geht mehr und mehr verloren, und Acker e. V. will das ändern.

Futuro Forestal S.A.

Analyse und Erstellung einer Roadmap zur IT-Transformation, so wie Herausarbeiten der IT-Landschaft im Rahmen einer Expansion und Firmengründung.

Über ihr Generationenwald-Projekte können Investoren gewinnbringend in tropische Forstwirtschaft investieren, den Klimawandel bekämpfen und weitere Impacts erzielen. Futuro Forestal forsten in Panama wirtschaftlich nachhaltige Wälder auf, die auch zum Erhalt von Artenvielfalt, Wasser und Böden sowie ländlicher Entwicklung beitragen.

Talents4Good GmbH

Harmonisierung und Weiterentwicklung der Software-Landschaft inkl. Anbieterauswahl sowie Konzeption neuer digitaler Serviceangebote.

Talents4Good findet die besten Menschen für die wichtigsten Jobs. Sie stärken die Organisationen und Unternehmen, die unsere Gesellschaft positiv verändern – für eine enkeltaugliche Wirtschaft. Als Social Business vermitteln sie Fach- und Führungskräfte auf allen Karrierestufen u.a. an NGOs, Stiftungen und innovative Sozialunternehmen. Außerdem haben sie sich das Ziel gesetzt, sinnvolle Arbeit noch attraktiver zu machen.

SOS Humanity

Analyse von Digitalisierungsbedarfen mit Fokus Customer Relationship Management und Analytics. Erfahrungsaustauch mit externen Experten zum Thema Erhöhung Sichtbarkeit und Spendenaufkommen. Coaching digitale / agile Arbeitsweisen sowie Methodik zur Verfeinerung der strategischen Positionierung.

SOS Humanity (ehemals SOS Mediterranee Deutschland e. V.) ist eine zivile europäische Seenotrettungsorganisation, die im Mai 2015 gegründet wurde. Ihre Vision ist eine Welt, in der jede Person in Seenot gerettet und mit Würde behandelt wird. Sie tragen finanziell dazu bei, dass ein Rettungsschiff betrieben werden kann und haben darüber hinaus das Ziel, die Menschen über die nationalen Grenzen hinaus über die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer zu informieren und über die Schicksale der Geretteten zu berichten.

HateAid gGmbH

Vorstellung von Best Practices und Implementierungsmöglichkeiten von agilem Arbeiten, neuer Software und Team-Kultur trotz virtueller Zusammenarbeit.

HateAid ist die einzige Beratungsstelle Deutschlands, die ausschließlich Betroffene von digitaler Gewalt unterstützt. Sie ermöglichen Betroffenen kostenfrei anwaltliche Beratung und Unterstützung, und übernehmen die Prozesskosten für ihr gerichtliches Vorgehen (Zivilklage) vollständig. HateAid automatisiert die Einreichung der Zivilklagen mit einem Legal-Tech-Case-Management und erreicht damit eine schnelle und effiziente Skalierung der Prozesse.

munevo GmbH

Prozessoptimierung, Beratung zu globaler Expansion und strategische Planung.

Die Sondersteuerung munevo DRIVE ist eine proportionale Kopfsteuerung für elektrische Rollstühle. Die auf Smartglasses basierende Technologie ermöglicht Menschen, die nicht mehr ihre Hände nutzen können, ihren Rollstuhl freihändig zu steuern und verhilft ihnen so zu unabhängiger Mobilität und mehr Selbstbestimmung.

Väter gGmbH

Entwicklung einer Digitalstrategie für die betreuten Online-Communities inkl. Content Generierung. Verbesserung der internen Kollaboration durch Einführung von MS Teams und Office 365. Bessere Einbindung der Netzwerke und Ehrenamtlichen durch ein „Ambassador Konzept“.

Die Väter gGmbH  setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der auch berufstätige Männer in lebendiger und inniger Verbindung mit ihren Kindern leben können. Zusammen mit Unternehmen, politischen EntscheidungsträgerInnen und gesellschaftlichen Gruppen macht sich die Väter gGmbH dafür stark, dass Kinder und Karriere nicht länger in Konkurrenz zueinander stehen – weder für Frauen noch für Männer.​

Regionalwert AG

Entwicklung von digitalen Lösungen für die Erfassung von Selbstauskünften landwirtschaftlicher Betriebe sowie für die Erstellung von Nachhaltigkeitsanalysen und -bilanzen.

Die Regionalwert AG  erfindet die Beziehung zwischen Stadt und Land neu: eine Partnerschaft, die ein werteorientiertes Wirtschaften im ländlichen Raum ermöglicht, eine intakte und vielfältige Kulturlandschaft hervorbringt, die Versorgung der Menschen sichert und den Betrieben der ganzen Wertschöpfungskette ein verlässliches Auskommen bietet.

euforia

Standardisierung von Prozessen und Einführung von Tools für die Onlinezusammenarbeit.

euforia entwickelt hochinteressante Event-Trainings, die jungen Menschen und Führungskräften einzigartige Lernmöglichkeiten bietet. Indem das Engagement der Bürger als cool, trendy und attraktiv bezeichnet wird, werden inspirierende und "euphorische" Möglichkeiten geschafft, die Einzelpersonen und Gruppen, die bisher gegen Jugendprogramme resistent waren, ansprechen.

Institut für Inklusive Bildung GmbH

Entwicklung von teamübergreifender Serverstruktur und Datennutzung für vereinfachtes Arbeitsmanagement und bessere Übersicht der Termine und Fristen.

Das Institut für Inklusive Bildung GmbH qualifiziert Menschen mit Behinderungen für die Bildungsarbeit in eigener Sache. Als Bildungsfachkräfte vermitteln sie an Hochschulen die Lebenswelten, Bedarfe und spezifischen Sichtweisen von Menschen mit Behinderungen. So sensibilisieren sie Studierende sowie Lehr-, Fach- und Leitungskräfte auf Augenhöhe für ein inklusives Bildungssystem.

Das macht Schule gGmbH

Umstellung von Stiftungsfinanzierung auf community-based Fundraising-Strategie.

Das macht Schule gGmbH ist eine Bewegung von Lehrern, die Praxisprojekte mit Schülern umsetzen, Erfahrungslernen und Teilhabe ermöglichen, Werte und Skills vermitteln: Niedrigschwellig, webbasiert, skalierbar – in allen Schul­formen und Jahrgängen.