Direkt zum Inhalt springen

Cloud Cold Storage - Daten einfach (weg)speichern

Egal ob klein oder groß, drei oder dreitausend Mitarbeiter: Jedes Unternehmen speichert eine Vielzahl an Informationen und Daten, die voraussichtlich nie mehr benötigt werden. Dennoch besteht die Notwendigkeit oder Verpflichtung, Daten unter anderem aus rechtlichen Gründen aufzubewahren. Je nach Sachverhalt kann die Zeitspanne bis zu mehrere Jahrzehnte betragen. Dabei handelt es sich häufig um Inhalte, die zum Nachweis bestimmter Vereinbarungen, als Absicherung der Geschäftstätigkeit oder für zukünftige Entscheidungen genutzt werden.

Sicherheit steigern und Geld sparen

Diese Art der Aufbewahrung für seltene Zugriffe wird als „Cold Storage“ bezeichnet. Im Gegenzug dazu gibt es auch „Hot Storage“, bei dem Daten für Echtzeitanwendungen genutzt werden, also ständig im Gebrauch sind. Als Faustregel gilt: Je schneller Daten nutzbar sein müssen, desto „heißer“ und damit teurer ist ihre Speicherung. Für Unternehmen ist es also entscheidend, für ihre Daten die jeweils richtige Art der Aufbewahrung zu finden, um keine unnötigen Kosten zu erzeugen.

Cloud Cold Storage zeichnet sich dadurch aus, kostengünstig große Speichermengen aufnehmen zu können. Dabei entstehen allerdings nur geringe Vorab-Investitionen, da die Daten beispielsweise in der Microsoft Azure-Cloud, bei Amazon Web Services (AWS-Cloud), oder in der Google Cloud Platform (GCP) liegen.

Derzeit begleiten wir Kunden bei genau diesem Wechsel und unterstützen sie bei vollumfänglichen Auslagerung ihrer Datensicherungen in die Cloud. Dabei werden die Backups der bestehenden Systeme und Netzlaufwerke in einem ersten Schritt auf lokalen Servern zwischengespeichert, von wo aus sie zur langfristigen Speicherung kostengünstig in die Cloud verlagert werden.


Automatische Speicherung, schnellere Wiederherstellung und Schutz vor Trojanern

Gründe für derartige Maßnahmen sind vielschichtig, z.B.: technisch veraltete Speichersysteme, immer größer werdende Datenvolumen, sicherere Speicherung. Berücksichtigt man bei einem solchen Konzept die Möglichkeiten der Cloud, führt das häufig zu einer Aktualisierung der IT-Infrastruktur und zu einer Anpassung der Speicherlogik: Wurden bisher täglich Backups erstellt, bei denen sich Full- und Delta-Backups abwechselten und nach einer festgelegten Haltedauer zyklisch überschrieben wurden, kommen nun Full- und Incremental-Backups zum Einsatz, deren ältester Sicherungsstand nach z.B. zwei Wochen vor dem Überschreiben automatisiert in die Cloud weggespeichert wird.

Durch diese Änderung werden vielfältige Vorteile erreicht: Die Sicherungen erfolgen mit signifikant höherer Geschwindigkeit, Backup-Downtimes für Systeme ohne Online-Speichermöglichkeit werden minimiert und die Laufzeit eventuell benötigter System­wiederherstellungen (nach einschneidenden Bedienfehlern) reduziert. In der Cloud stehen beliebige Speicherungsvolumina bedarfsgerecht ohne wochenlange Vorlaufzeit zur Verfügung, regelmäßige Nachinvestitionen der Kunden entfallen trotz steigendem Datenvolumen. Durch die gewählte Technik können Dateisysteme, Verzeichnisse oder Dateien jedoch nicht nur als gesamtheitlicher Block, sondern bedarfsgerecht über alle vorhandenen Sicherungsstände hinweg wiederhergestellt werden.

Eine zusätzliche Besonderheit ist, dass ungewöhnliches Nutzer- oder Systemverhalten mit Hilfe heuristischer Methoden erkannt und der Schaden von Virusinfektionen minimiert werden kann. Hierdurch sinkt auch die Anfälligkeit der eigenen Computersysteme und Daten gegenüber Erpressungsversuchen mit Hilfe sogenannter Krypto-Trojaner: Die Kombination aus neuer Backup-Technik und langfristigem Cloud Cold Store übernimmt dabei indirekt die Rolle einer Versicherung gegen Computerviren wie beispielsweise Emotet.

Ihre Ansprechpartner

Porträtfoto von Ralf Granderath
Ralf Granderath Digital Workplace, Cloud Transformation & Migration, Change Management & Adoption
Porträtfoto von Tobias Wittebrock
Tobias Wittebrock IT Architektur, ERP Transformation, Transformation & Change Management
Cloud Transformation News, News & PR