Direkt zum Inhalt springen

Anpassungsfähige IT Organisationen verankern

Kurze Produktzyklen, gestiegene Kundenanforderungen, wachsender Konkurrenzdruck, innovative Geschäftsmodelle stellen immer wieder neue, sich stetig ändernde Anforderungen an Organisationen. Die Potenziale der IT für das gesamte Unternehmen werden jedoch häufig nicht ausgeschöpft.

Gerade im Kontext zunehmend digitaler Geschäftsmodelle kommt der IT eine fundamentale Rolle zu. Dieser ist sie jedoch nicht immer gewachsen, wird als Risiko – Cyber Security -, Engpass –  Ressourcenknappheit und Lieferfähigkeit – oder als Innovationshemmnis –  Cloud, AI und digitale Plattformen – wahrgenommen.

Zukunftsfähige IT gestalten

Die Fähigkeit, direkt und zielgerichtet auf Veränderungen reagieren zu können und sich anzupassen, wird mehr und mehr zum substanziellen Erfolgsfaktor. Zentraler Dreh- und Angelpunkt für digitalisierte, zukunftsfähige Geschäftsstrukturen ist die IT. 

War die IT bisher eher ein operative Service-Einheit mit Fokus auf die verlässliche Bereitstellung von IT Dienstleistungen entwickelt sie sich nunmehr zunehmend zu einem integralen Bestandteil der Wertschöpfung der Unternehmen. Digitale Plattformen, Digitalisierung von Produkten und Servicenageboten und nicht zuletzt auch Abhängigkeit effizienter Geschäfts- und Kundenprozesse von Informationen und Technologie machen die IT zu einem Kernfaktor unternehmerischen Erfolges.

Die Transformation der IT ist also weit mehr als die Beantwortung der Frage, wie neue Technologien in bestehende Architekturen integriert werden können. Neue Methoden sind notwendig und müssen im Unternehmen gelebt, gelernt und erlebt werden können. Bestehende Arbeitsmodelle müssen im Kontext der Verschmelzung von IT und Geschäftsbereichen neu gedacht werden. Agile endkundenfokussierte Entwicklung, kontinuierliche Änderung (CI/ CD), adaptive Skalierung unter Nutzung von Hyperscalern, Sicherung digitaler Sicherheit bis hin zur umfassenden Transformation des IT Operating Modells  hin zu produktorientierte Aufstellung und gemeinsamen Value Streams mit den Geschäftsbereichen sind nur einige der Herausforderungen, die moderne IT Organisation bewältigen müssen. Und nicht zu vergessen: die Mitarbeiter. Sie gestalten die Veränderung, müssen sie verstehen und mittragen.

 

Mit Automation und Disruption der hohen Veränderungsgeschwindigkeit begegnen.

IT-Transformationen sind komplex. Veränderungen wirken sich meist auf sämtliche Geschäftsbereiche aus und beeinflussen die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Die technologische Disruption und die Anpassung der internen IT, um auf aktuelle, absehbare und noch nicht bekannte Erfordernisse reagieren zu können, als fortwährenden Prozess zu etablieren, ist die Hauptanforderung an entsprechende Transformationsvorhaben. Im Grunde geht es also darum, die IT als inhärenten Bestandteil der Wertschöpfung zu begreifen und derart wandlungsfähig aufzustellen, dass sie Treiber digitaler Transformation des ganzen Unternehmens ist.

Veränderungen in der IT-Organisation werden oft punktuell und ohne Gesamtblick auf das Unternehmen vorgenommen – vielfach führen diese dann nicht zum gewünschten Ergebnis. In Unkenntnis ihrer Leistungsfähigkeit und der steigenden Geschäftsanforderungen wird die IT nicht zielgerichtet gesteuert. Daraus resultieren Leistungen, die von den Fachbereichen als nicht ausreichend oder als wenig unterstützend angesehen werden.

Mit unserer Erfahrung aus vielzähligen Transformationsprojekten, umfangreichem Technologiewissen und der pragmatischen Herangehensweise unterstützen wir Sie von der Definition der neuen strategischen Richtung bis hin zur Umsetzung. Ohne Verpflichtung gegenüber bestimmten Technologieanbietern stehen wir als neutraler Berater an Ihrer Seite, unsere einzige Verpflichtung ist Ihr Erfolg.

 

Das leisten wir gemeinsam mit Ihnen - und noch mehr:

  • Durchführung eines IT-Assessments, um die nötige Transparenz zu schaffen (wie u.a. Identifizierung von Wertsteigerungspotenzialen, Evaluierung der IT-Prozessreife und der IT-Leistungsfähigkeit, Überprüfung der Applikations- und Infrastrukturlandschaft, Überprüfung des Projektportfolios in Bezug auf den fachlichen Bedarf, Beurteilung, ob die zukünftigen Anforderungen der Fachbereiche durch die IT abgedeckt werden können, etc.)
  • Entwicklung eines neuen Operating Models für neue Produkte, Services oder Marktauftritte
  • Standardisierung, Automatisierung und Harmonisierung Ihrer Organisation

Ihre Ansprechpartner